Main

Aktuelles

link text

Willkommen auf den Seiten der Realschule Neuss-Holzheim

news 2015/2016

(Stand 25.06.2016)

Abschluss 2016

Am Freitag, den 24.6.2016 haben 63 Schülerinnen und Schüler der Realschule Holzheim ihr Abschlusszeugnis erhalten. Zu der feierlichen Abschlussveranstaltung in der Mehrzweckhalle Holzheim waren ca. 200 Angehörige gekommen, um mitzufeiern. Zunächst gab es Reden des Schulleiters, der Schulpflegschaft und der Schülervertretung bevor die Klassen einen Rückblick mittels kleiner Filme vorstellten. Danach gab es die Ehrung für besondere Leistungen und besonderes Engagement. Die Zeugnisausgabe bildete den Höhepunkt des offiziellen Teils. Die besten Noten (1,4 und 1,5) wurden nochmals besonders hervorgehoben. 46% der Abgängerinnen und Abgänger bekamen den Qualifikationsvermerk, 4 Schülerinnen und Schüler einen Hauptschulabschluss und über 50% können sich über die Fachoberschulreife freuen. Es war ein bewegender letzter Schultag für alle.

Weitere Bilder des Fotografen Felix Schürmeyer : http://www.rs-holzheim.de/img/Abschlussfeier2016/index.html . Alle Bilder können von Herrn Schwirn in digitaler Form in der letzten Schulwoche auf eure Sticks überspielt werden.

(Stand 19.06.2016)

MOVING
oder
Was ist daran jetzt Kunst?

Diese Frage stellte sich immer wieder, als die Klasse 10b sich in den letzten beiden Wochen im Kunstprojekt "MOVING" mit Bewegung in der Kunst beschäftigte.
Claudia Ehrentraut und Michaela Masuhr begleiteten dieses Projekt und forderten die Schülerinnen und Schüler immer wieder heraus, sich mit dieser Frage und moderner Kunst auseinander zu setzen.
Der Besuch der Ausstellungen "Jean Tinguely. Super Meta Maxi" im Kunstpalast Düsseldorf und "Orbital Explorer" im Kulturforum Alte Post in Neuss dienten als Inspiration. Über diese Besuche hinaus waren die Schülerinnen und Schüler natürlich gefordert, selbst gestaltend tätig zu werden. Zunächst wurden Skizzenbücher selbst gebunden und gestaltet. Im Anschluss an die Ausstellungsbesuche bauten sie selbst kleine Mechaniken in einen Karton ein, der mit beweglichen Elementen gestaltet wurde. In der Alten Post bot sich die Möglichkeit, im dortigen Atelier einmal großflächig zu malen. Dass diese Art des kreativen Arbeitens einigen nicht leicht fiel, zeigte die wiederholte Frage: "Was müssen wir denn jetzt malen?"

(Bilder entstehen schnell auch in Partnerarbeit. Skizzenbücher: selbst gebunden und -gestaltet)
Ehrentraut und Masuhr ließen aber bewusst viel Freiheit und die 10b wuchs über sich hinaus. Zunehmend mutiger und freier begannen sie, mit Farben und Formen zu experimentieren und zu provozieren. Und macht das moderne Kunst nicht aus? Mit Regeln zu brechen, Neues zu wagen, sich auszudrücken in gestalterischer Form?
Nach diesen Ausflügen entschieden sich alle Schülerinnen und Schüler, das Projekt MOVING in bewegte Bilder umzusetzen. Die beiden Künstlerinnen stellten hierfür das Material und Knowhow bereit. Es entstanden Stop-Motion-Filme mit verschiedenen Themen, auf Whiteboard oder klassische Tafel gezeichnet, ein Spielfilmtrailer und eine Interview- und Fotocollage zur Klasse 10b. Alle brachten sich mit ihren Handys, Kameras und insbesondere ihren Fähigkeiten und Interessen ein. Sie wurden zu Zeichnern oder Sprechern, zu Hauptdarstellern, Maskenbildnern und Regisseuren, zu Kameraleuten, Schnitttechnikern und Toningenieuren.

(Eine Zeichnung für "Flying man" entsteht ;die Hand eines Zombies - frisch aus der Maske; fast 1000 Fotos braucht es für einen kurzen Stop-motion-Film)
Die in wenigen Tagen in konstruktiver Atmosphäre entstandenen Filme konnten zu guter Letzt im HITCH-Programmkino auf großer Leinwand unter tosendem Applaus vorgeführt werden.
Und die 10b machte eine weitere Erfahrung: Künstler geben in ihren Werken auch immer ein Stück von sich selbst preis. So fiel es den Jugendlichen nicht leicht, ihre Ergebnisse den Klassen 9a und 9b zu präsentieren. Wie würden die anderen auf die Werke reagieren? Würden sie lachen? Diese Sorgen verflogen schnell. Die 9er zeigten sich recht beeindruckt und begeistert von den entstandenen Kunstwerken und überlegen nun, ob auch für sie ein Kunstprojekt als Abschluss des 10. Schuljahres in Frage käme.


(Wie ein Bild entsteht: Klebestreifen auf dem Untergrund anbringen, schwarz darüber malen, die Zuschauer sind gespannt, das Ergebnis)

Am 25.5.2016 war der Bio-WP-Kurs im Schokoladenmuseum ...

Mit einer Führung erforschen wir die Schokoladenherstellung
(Ein Bericht von Laureen Feuchthofen Wahlpflichtkurs Biologie, Klasse 7)
"Zusammen mit Frau Sörgel und Herrn Hermes fuhren wir um 8:30 Uhr mit der Bahn nach Köln. Dann gingen wir am Kölner Dom vorbei zum Rhein. Nach 30 Minuten Fahrt und 15 Minuten Gehweg sind wir endlich da und sehen schon von außen den Schokoladenbrunnen. In der Eingangshalle warten wir auf die Begleitung, die uns beim Reingehen direkt schon Schokolade gibt. Dann gehen wir weiter und bekommen eine pure Kakaobohne. Sie ist ziemlich bitter. Nun geht es in den Regenwaldraum. Dort ist die Luft wie in einem Regenwald. Und wir sehen einen echten Kakaobaum. Dann sehen wir die Kakaoherstellung und bekommen Kekse mit Schokolade. Anschließend gehen wir in die obere Etage und sehen, wie Schokolade in Formen gefüllt wird um Weihnachtsmänner und Co. herzustellen. Bevor wir zurück fahren, dürfen wir noch eine Stunde so rumgehen und uns alles anschauen.
Es war ein schöner und entspannter Ausflug ins Schokoladenmuseum und wir haben viel gelernt."

... und dann ging's los!

Im Anschluss an diesen Besuch haben sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema fairtrade beschäftigt. Es reichte ihnen aber nicht, ihr Wissen über diese besondere Art des Handels auf Plakaten festzuhalten. Julia Köhsel und Janette Schulz wurden aktiv. Sie haben Kunden im Supermarkt zu dem Thema befragt und Flyer verteilt, um auf fair gehandelte Produkte aufmerksam zu machen.
Wer neugierig geworden ist und mehr über fairtrade wissen möchte, kann hier weiterlesen.

(Stand 09.06.2016)

Sommernachtslauf

Auch in diesem Jahr nehmen einige unserer Schülerinnen und Schüler am Sommernachtslauf in Neuss statt. Sie werden betreut von Herrn Hermes und Herrn Palme. Treffpunkt ist um 17:15 Uhr vor dem Quirinismünster. Der erste Lauf für uns startet dann um 17:50 Uhr. Wir freuen uns auf eure Unterstützung! Infos zum Lauf selber gibt es hier: http://www.neusser-sommernachtslauf.de

Mündliche Nachprüfungen

Wer in der ZP eine stärkere Notenabweichung von der Vorbote hat, kann oder muss in die mündliche Nachprüfung. Sie findet am Dienstag, den 14.6. (Englisch) bzw. Mittwoch 15.6. (Mathematik) statt. Melden kann man sich noch bis Montag morgen.

(Stand 06.06.2016)

Fahrt zur Partnerstadt Chalons

Die Gruppe mit Herrn Spangenberger, Frau Claas und Herrn Schon sind gut in Chalon angekommen. Die Sonne scheint und die Stimmung ist gut.

(Stand 11.5.2016)

Realschule Neuss-Holzheim ist seit heute offiziell "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
An den ersten Satz des Grundgesetzes unseres Landes erinnerte Bürgermeister Reiner Breuer in seiner Rede anlässlich der Verleihung des Titels "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" und wünschte den Schülerinnen und Schülern auch den Mut, dafür einzustehen, wenn es darauf ankommt. Breuer steht Pate für das Projekt, das mit dem heutigen Tag offiziell an der Realschule Neuss-Holzheim gestartet ist. Er sagte auch für künftige Aktionen seine Unterstützung zu.
Goran Sucec vom Kommunalen Integrationszentrum des Rhein-Kreises Neuss überreichte die Urkunde und die Tafel mit dem Motto des Projekts. Sie wurde sofort für alle gut sichtbar in der Pausenhalle montiert. Sucec lobte das Engagement der Realschule Neuss-Holzheim, die künftig deutlich sichtbar Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung setzen möchte. Er war bereits früher im Rahmen eines Klassenprojekts zum gewaltfreien Konfliktlösen an der Schule tätig.
Die Initiative zum Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ging von den Schülerinnen und Schülern der SV und der Schulsozialarbeiterin Kerstin Tuitje aus. Sie hatten Unterschriften gesammelt und Projekte geplant, die den neu erworbenen Titel mit Leben füllen werden. Sie waren es auch, die sich den Bürgermeister als Paten gewünscht hatten.
Kira Patist, Schülersprecherin und Sprecherin der Steuerungsgruppe des Projekts, erläuterte, dass ein Teil des Erlöses des Sponsorenlaufs, der vor den Sommerferien stattfinden wird, zur Finanzierung von Projekten genutzt werde. So werde bereits nach den Sommerferien ein Theaterprojekt zum Thema stattfinden. Sie brachte aber auch deutlich ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass auch im Alltag zu spüren sein werde, dass in der Relaschule Neuss-Holzheim mutig gegen Rassismus und Ausgrenzung vorgegangen und respektvoll miteinander umgegangen wird.\\ Schulleiter Wolfgang Spangenberger lobte die Schülerschaft seiner Schule, bei der er bereits ein hohes Maß an Toleranz im täglichen Miteinander beobachte, wies aber auch auf die wichtige Rolle des gegenseitigen Respekts im Alltag hin. Dass nicht immer nur "Friede - Freude - Eierkuchen" herrsche, bestätigte Kerstin Tuitje aus ihrer Erfahrung mit den Konflikten zwischen Schülerinnen und Schülern, bei deren Lösung sie nicht selten als Schlichterin und Vermittlerin hilft. Diese Erfahrungen hätten sie auch darin bestärkt, das Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" in der Realschule zu etablieren.

In fast dreißig Sprachen begrüßten die Schülerinnen und Schüler die Gäste, die zur Verleihung des Titels "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" gekommen waren.

Die Schulband unter der Leitung von Thomas Kuypers, gestaltete die Feier musikalisch mit.

Die Verleihung des Titels ist der Startschuss des Projekts, das nun mit Leben gefüllt wird.

Nähere Informationen zu dem Schülernetzwerk gibt es unter: http://www.schule-ohne-rassismus.org/startseite/

(Stand 27.4.2016)

Kooperationsvereinbarung mit der Rücker Akademie

Heute wurde der Kooperationsvertrag zwischen der Realschule Holzheim und der Rücket Akademie bei einem Treffen unterschrieben. Bei diesem Vertrag geht es um Praktikums- und Ausbildungsstellen, bei denen geeignete Bewerber von unserer Schule vorrangig angenommen werden. Das Unternehmen ist international tätig und bietet daher auch exzellente Aufstiegschancen.Im Rahmen von Wirtschaft und Schule kommen sie in unsere Schule und stellen ihre Ausbildungsgänge vor. Der Kooperationsvertrag wurde von Frau Protze vorbereitet. Sie ist auch die Ansprechpartnerin bei uns an der Schule.

(Stand 25.4.2016)

Förderverein

Der Förderverein bedankt sich für die Spenden am Elternsprechtag (22.04.).
Dank Ihrer Unterstützung können wir unseren Schülern viele Aktivitäten und Erneuerungen ermöglichen.\\ Als nächstes werden die Sitzmöglichkeiten auf dem Schulhof sowie die Toilettesituation verbessert.
Möchten auch Sie aktiv im Förderverein mitwirken, freue ich mich auf Ihre Nachricht.
Viele Grüße
Martina Schmidt (1.Vorsitzende des Fördervereins)

(Stand 12.4.2016)

Berufserkundungstage

Der Potenzialanalyse im ersten Halbjahr folgen nun die Berufsfelderkundungstage (BFE) im zweiten Schulhalbjahr der 8. Klasse.
Diese sollen die Ergebnisse der Potenzialanalyse widerspiegeln und die Interessen Ihres Kindes aufgreifen. Die zwei eintägigen Betriebspraktika geben den Jugendlichen die Möglichkeit, Einblicke in unterschiedliche Berufsfelder zu erhalten. Die BFE finden für unsere Schule an folgenden Tagen statt:
• am 16.Juni (Sponsorenlauf an der Realschule Holzheim, für die Klassen 5-7; 9-10)
• am 30. Juni (Check In Tag, wird von der Schule organisiert)

Sie sollen in etwa die Dauer eines Schultages haben und außerschulisch, im betrieblichen Umfeld stattfinden.
Infoschreiben, Brief an dies Eltern und weitere Materialien finden sich unter "für Schüler" - Berufswahlorientierung.
Zur offiziellen Homepage der Berufserkundungstage geht es hier: https://mn.bfe-nrw.de/node/5459

(Stand 12.4.2016)

Elternabend Gewaltfreie Kommunikation

Nachdem sich die Lehrerschaft der Realschule Holzheim an einem Fortbildungstag mit dem Thema Gewaltfreie Kommunikation beschäftigt hat, bieten wir dieses Thema jetzt auch für Eltern an. Am 25.4.2016 19:30 - 21:45 Uhr findet ein Elternabend zu dem Thema "Gewaltfreie Kommunikation" in Zusammenarbeit mit dem Familienforum und der Pestalozzischule statt. Da wir viel Wert auf Zusammenarbeit Schule - Elternhaus legen, passt es sehr gut am selben Thema zu arbeiten. Referentinnen: Fr. Schwemin und Frau Vallema
"Mehr BEziehung als Erziehung"'
am Montag, den 25.04.2016 in der Zeit von 19:30 bis 21:45 Uhr
in der Aula der Katholischen Pestalozzi Grundschule in Neuss-Grimlinghausen, Pestalozzistr. 2
Anmeldung über www.familienforum-neuss.de.
Flyer: Elternveranstaltung zu Gewaltfreie Kommunikation

(Stand 07.4.2016)

Schüleraustausch Pskov 2016

Unsere Schülerinnen und Schüler in Begleitung von Herrn Spangenberger und Frau Diwold sind wohlbehalten am Zielort Pskov angekommen. Trotz der frühen Abreise sind alle wohlauf und besuchen heute eine Partnerschule, um dort am Unterricht teilzunehmen.

(Stand 15.3.2016)

Infoabend zu den Wahlpflichtkursen 2016/17

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 müssen Ende April ihre Wahlpflichtkurse wählen. Diese ermöglichen die Profilsetzung und Stärkenförderung. Sie sind im Rang eines Hauptfaches und müssen bis Klasse 10 beibehalten werden. Also eine wichtige Wahl. Deshalb informieren an diesem Abend die entsprechenden Fachschaften über ihre Angebote. Die Schülerinen und Schüler können natürlich gerne mit kommen.
Mittwoch, 06.042016 um 19-20 Uhr in der Pausenhalle der Schule.

(Stand 11.3.2016)

Eltern-Infobrief

Hier kann man den neuesten Infobrief der Schulleitung herunterladen: Eltern-Infobrief der Realschule Holzheim

Hochsensible Kinder

Ein Thema, dem wir uns im neuen Schuljahr widmen werden, sind hochsensible Kinder. In der Diagnostik bekommen diese Kinder oftmals das Etikett ADHS, ohne jedoch diese Erkrankung zu haben. Um darauf aufmerksam zu machen und zu erfahren, wie man mit diesen Kindern umgeht, haben wir zwei Workshops geplant. Für Fachkräfte am 08.November 2016 19:30 - 21:5 Uhr und für Eltern am 10.November 2016 19:30- 21:45 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Familienforum Neuss.

(Stand 11.3.2016)

Känguru der Mathematik

das ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für rund 6 Millionen Teilnehmer in über 60 Ländern weltweit, ein Wettbewerb, der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet und als freiwilliger Klausurwettbewerb an den Schulen unter Aufsicht geschrieben wird, ein Einzelwettbewerb, bei dem 24 Aufgaben in 5/6 bzw. 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 zu lösen sind, ein Wettbewerb mit großen Teilnehmerzahlen: in Deutschland sind sie von 184 im Jahr 1995 auf etwa 852.000 im Jahr 2015 gestiegen.
Wir sind dabei ! Unsere Unterstufe nimmt teil und für die höheren Klassen konnte man sich freiwillig melden.

(Stand 7.3.2016)

9.3.2016 Studientag und Schulinterne Fortbildung

An diesem Tag bekommen die Schülerinnen und Schüler Aufgaben mit nach Hause, während sich die Lehrkräfte schulintern fortbilden. Das Thema lautet: Gewaltfreie / wertschätzende Kommunikation'.
Konflikte entstehen überall dort, wo Menschen zusammenkommen - auch in Schule und zu Hause.
Gibt es Möglichkeiten, diese für alle Beteiligten zufriedenstellend zu handhaben?
Diese und ähnliche Fragen werden Sie als betroffene Pädagogen kennen und hätten sicher gerne ein allgemeingültiges Rezept zur Hand.
Welche Ansätze hat die Gewaltfreie Kommunikation dazu?
Im Vordergrund steht nicht, andere Menschen zu einem bestimmten Handeln zu bewegen, sondern eine wertschätzende Beziehung zu entwickeln, die mehr Kooperation und gemeinsame Kreativität im Zusammenleben ermöglicht - authentische Kommunikation als Schlüssel zur De-eskalation.

(Stand 3.3.2016)

Beispielaufgaben für die ZP 10

können hier angeschaut und runtergeladen werden: https://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/cms/zentrale-pruefungen-10/faecher/fachuebersicht.php

(Stand 15.2.2016)

Lerncoaching-Elternabend

Einladung zum kostenlosen Vortrag im Rahmen der Themenreihe "Eltern im Gespräch".
An diesem Abend erfahren Sie,
- was Lerncoaching ist
- wie wir damit arbeiten
- wie Sie als Eltern von diesem Wissen profitieren können
- was Sie beim Umgang mit ihrem Kind beachten sollten
Neben der theoretischen Einführung wird ein Praxisbeispiel deutlich machen, wie Sie auch zu Hause von dem Grundgedanken des Lerncoaching profitieren können. Angesprochen werden u.a. die Themen Prüfungsangst und Lernschwierigkeiten. Referieren wird Herr Schwirn, stellv. Schulleiter und zertifizierter Lerncoach.
Mittwoch, den 24. Februar 2016
19 – 20:30 Uhr
in der Realschule Holzheim
Um eine kurze Anmeldung wird gebeten unter schwirn@rs-holzheim.de
oder telefonisch im Sekretariat 02131-739557
Flyer: Was ist Lerncoaching?


Unterrichtsausfall

In der Presse war es wieder zu lesen: Überall fällt viel zu viel Unterricht aus. Das Land steuert nicht gegen. Auch bei uns sind 4,2% Unterrichtsausfall zu verzeichnen, was im Landesschnitt von 6,5% noch gut ist. Über 10% werden von den Kolleginnen und Kollegen vertreten. Dies führt z.T. zu erheblichen Mehrarbeitszeiten, da nur festangestellte KollegInnen vertreten dürfen. Diese Situationen führen zum Teil an den Rand des Leistbaren. Jede ausgefallene Stunde ist zu viel, deshalb unterstützen wir den Aufruf der Landeselternschaft Düsseldorf für mehr Lehrperson zum Aufbau von Vertretungsreserven.

Skifahrt der Klassen 7

Die Skifahrer sind gut in Hinterschiding angekommen und freuen sich jetzt auf ihren morgigen ersten Skitag. Die Unterbringung erfolgt wieder in der Pension Krückl. Die Anreise im Luxusliner war ein Renner und alle sind wohlauf. Informationen über Hinterschmiding finden sich auf dieser Webseite: http://www.bergfex.de/herzogsreut-hinterschmiding/
http://www.bergfex.de/mitterdorf/panorama/ (Skigebiet)
Webcams im Skigebiet: http://www.bergfex.de/herzogsreut-hinterschmiding/webcams/

(Stand 12.2.2016)

Fit for Future

Wie kann man herausfinden, was man nach der Schule machen möchte? Gerade jetzt während des Schulstresses ist der Kopf auch gar nicht frei! Eine Ausbildung, Studieren oder ein freiwilliges Jahr - diese Dinge sind „gefühlt“ noch ewig weit weg. Oder vielleicht den Schritt wagen und ein Jahr ins Ausland gehen? Diese und ähnliche Fragen werden Sie sicher von Ihren Schülern kennen, und als betroffene Pädagogen hätte man gerne ein allgemeingültiges Rezept parat.
familienforum edith stein veranstaltet im Willi Graf Haus in den Osterferien einen zweitägigen Workshop FIT FOR FUTURE, mit Infoabend zur beruflichen Erstorientierung. Unter der Leitung der Referentin Frau Heike Effertz haben Eltern und Jugendliche die Möglichkeit, gemeinsam zu entdecken und herauszufinden, welche Interessen und Ziele ihre berufliche Planung beeinflussen und somit eine Entscheidung leichter getroffen werden kann.
Themen wie „zielorientierte Motivation“, „die Kunst der Selbstpräsentation“, „Erstellen eines Stärken-Schwächen-Profil“ werden erarbeitet und zum Abschluss den Eltern vorgestellt, sodass Eltern und Jugendliche auf Augenhöhe in die Zukunftsplanung gehen können.
Termin und Veranstaltungsort:
Infoabend: Donnerstag, den 31.03.2016 in der Zeit von 18:00 bis 19:30 Uhr
Workshop: Freitag, den 01.04.2016 und Samstag, den 02.04.2016 jeweils in der Zeit von 10:30 bis 15:45 Uhr
Willi-Graf-Haus, Venloer Straße 68, 41462 Neuss
Anmeldung: http://www.familienforum-neuss.de/unser-programm/?id=3086

(Stand 09.2.2016)

Infoabend zu Lernstandserhebung und Zentraler Prüfung

Am Mittwoch, den 10.2.2016 findet um 19-20 Uhr der Infoabend für Klasse 8 und 10 zum Thema "Lernstandserhebung und Zentrale Prüfung (Klasse 8 und 10) statt. Herr Schwirn wird über die beiden Prüfungsverfahren und den Zusammenhang informieren. Elterninfo zu den Lernstandserhebungen 2015-16
http://www.schulentwicklung.nrw.de/lernstand8/upload/download/Informationen_Eltern.pdf http://www.schulentwicklung.nrw.de/lernstand8/elterninformationen/index.html
Beispielaufgaben ZP 10 http://www.standardsicherung.nrw.de/zp10/pruefungsaufgaben/ Weitere Aufgaben könnt ihr bei eurem Fachlehrer erfragen.
Tipps für die Klausuren
Zur Vorbereitung auf Klausuren
Fragen und Antworten zu den Zentralen Prüfungen 2015-16
https://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/zp10/fragen-und-antworten/
Ermittlung der Abschlussnote bei der Durchführung einer mündlichen Prüfung (Anlage 6)
http://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/zp10/verfahren-rechtsgrundlagen/

Elternveranstaltung: Medienabhängigkeit und Onlinespiele-Sucht

Das S.i.n.u.s. Projekt veranstaltet eine zentrale Elternveranstaltung mit dem Referenten Herrn Knothe (Vorstandsmitglied Medienabhängigkeit ev). Er wird der Frage nachgehen, ab wann man sich Sorgen machen sollte und wann man eingreift. Der Vortrag mit anschließendem Austausch ist kostenfrei und findet im Mehrzweckraum der Janusz-Korczak-Gesamtschule Neuss Platz am Niedertor 6 statt. Termin: 17.02.2016 14:15-16 Uhr

Karneval in Holzheim

Unabhängig vom Wetter feierten die Klassen 5 und 6 ausgelassen am Altweiberdonnerstag in der Pausenhalle. Ab 11:11 Uhr war an Unterricht nicht mehr zu denken, denn es ist schon Tradition, dass dann die Klasse 10 den Unterricht mit einer Polonaise beendet. In diesem Jahr war es die größte Karnevalsfeier, die die Realschule je erlebt hat: sechs Klassen nahmen daran teil. Die Klasse 10b hat die Aufgabe der Organisation gut gemeistert. Sie besorgte die Verpflegung, plante Spiele und machte Stimmung mit toller Karnevalsmusik.

Anmeldungen

Die Anmeldetermine an unserer Schule sind:

Montag01.02.169-12 Uhr und 14:30-18 Uhr
Dienstag02.02.169-12 Uhr und 14:30-16 Uhr
Mittwoch03.02.169-12 Uhr und 14:30-16 Uhr

Der Tag der Anmeldung (Montag, Dienstag oder Mittwoch) ist nicht entscheidend für die Aufnahme! Sollten sich mehr Kinder anmelden, als wir aufnehmen können, gelten im Rahmen des dann notwendigen Auswahlverfahrens folgende Kriterien:
1. Ausgewogenes Verhältnis von Jungen und Mädchen
2. Entscheidung durch Los.
Gerne würden wir es sehen, wenn ihr Kind mit zur Anmeldung kommt.
Mitbringen müssen Sie: den Anmeldebogen der Grundschule, das letzte Grundschulzeugnis, das Gutachten und die Abstammungsurkunde.

(Stand 30.1.2016)

Zeugnisausgabetag

Am Zeugnisausgabetag gab es für die Schülerinnen und Schüler der unteren Klassen ein besonderes Event an unserer Schule, mit dem Sie für ihre Bemühungen und Leistungen belohnt wurden: der Zirkus Trabbert gab eine Sondervorstellung in der Pausenhalle. Drei Junge Artisten zeigten Kunststücke. Der Clown sorgte für die gute Stimmung. Eine gelungene Vorstellung.

(Stand 26.1.2016)

Die neuen Stundenpläne für Klasse 9

 Klasse 9a
Klasse 9b

Besuch einer Schülergruppe aus Pskov

Wie jedes Jahr bekommen wir wieder Besuch einer Schülergruppe aus Pskov. Die Schülerinnen und Schüler aus Russland werden in der Zeit vom 6.-14.2.2016 zu Gast bei uns in Neuss sein.

(Stand 25.1.2016)

5b spendet für die "Aktion Luftballon"

In der Pause haben die Schülerinnen und Schüler der 5b den von den Müttern selbst gebackenen Kuchen verkauft. Der Erlös von 60,- € wurde an die "Aktion Luftballon", die den kleinen Patienten, ihren Eltern und den behandelnden Ärzten zur Seite stehen, gespendet. Die "Aktion Luftballon" organisiert diverse Projekte und begleitet kranke Kindern. Die Initiative der 5b ging von den Elternvertretern der Klasse aus und fand direkt große Zustimmung bei den Kindern.

(Stand 21.1.2016)

Lernen lernen

"Das Lernen lernen" war der Titel eines Vortrags, den Frau Dagmar Bahrnas vom Verein Lernen lernen eV aus Berlin, am 20.1.16 an unserer Schule hielt. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Themenabende "Eltern im Gespräch" statt. Ca. 85 Eltern fanden sich in der Pausenhalle ein, um sich diesen Vortrag anzuhören und mitzumachen.
In ihrem kurzweiligen Vortrag beschrieb Frau Bahrnas zunächst die Funktionsweise des Gehirns: Die rechte Gehirnhälfte ist zuständig wenn es um einen groben Überblick geht, die linke dann wenn Präzision gefragt ist. Durch "Experimente unter Einbeziehung der Zuhörer" konnte sie auch sehr schön zeigen, dass das Kurzzeitgedächtnis nur etwa 7 Sachverhalte speichern kann. Wenn eine Information einmal ins Langzeitgedächtnis gelangt ist, beginnt auch schon das Vergessen: Mit der "Kurve des Vergessens" kämpft jeder Lernende.Dazu gab es Hinweise, wie man damit umgehen kann.
Nach der Pause stellte Frau Bahrnas vier verschiedene Lerntypen vor: Den logisch-abstrakten Lerntyp, den sicherheitsliebenden Lerntyp, den emotionalen Lerntyp und den kreativ-chaotischen Lerntyp. Frau Bahrnas beschrieb die einzelnen Typen so anschaulich, dass die meisten zuhörenden Eltern ihre Kinder gut zuordnen konnten. Neben der Vorstellung gab es auch Hinweise darauf, wie man diesen Typen gerechter werden kann und sie im Lernen unterstützen kann.
Der Abend bildete mit seinen Inhalten eine wunderbare Ergänzung zu unseren Methodentagen, die eben diese Themen aufgreifen und in kleine Häppchen den Schülerinnen und Schülern nahebringen. Weitere Hinweise auf Lernen über das Internet finden Sie auf unserer Homepage unter dem Punkt für Schüler - elearning.

Zum Lernen motivieren ist schwierig, aber man kann Lernhindernisse aus dem Weg räumen, wenn man weiß welche Hindernisse da sind. Nicht zuletzt wies sie auch daraufhin, welche Schwierigkeiten auftreten können, wenn Eltern und Kind unterschiedliche Lerntypen sind. Dann müssen Eltern aufpassen über das Lernen nicht den Hausfrieden zu stören. Da ist es besser die Lernbetreuung in andere Hände zu legen.

Hinweis auf den nächsten Themenabend: am Mittwoch, den 24.2. um 19 Uhr zum Thema Lerncoaching.

(Stand 12.1.2016)

Elternabend "Lernen lernen"

Mit den richtigen Tipps und Lerntechniken zum Schulerfolg

In der Reihe Eltern im Gespräch findet am Mittwoch, den 20.01.16 um 19-21 Uhr ein Elternabend zum Thema "Lernen lernen" in der Realschule Neuss-Holzheim statt. Es ist uns gelungen dafür den Referent in Frau Dagmar Bahrnas vom Verein Lernen lernen ev Berlin zu engagieren.
Der gemeinnützige Verein LVB Lernen e. V. bietet im Rahmen einer Schultour durch ganz Deutschland einen spannenden Vortrag zum Thema „Das Lernen lernen” an. Der Vortrag zeigt Eltern, welche Faktoren das Lernen der Kinder beeinflussen und wie sie ihre Kinder effektiv unterstützen können. Mit einfachen Tipps und Techniken für unterschiedliche Lerntypen können Kinder dauerhaft zum bestmöglichen Lernerfolg geführt werden.
Die konkreten Inhalte des Vortrags:
 Lernmethodik: Die richtigen Techniken und Lernmethoden für Ihr Kind
 Motivation: Praktische Tipps zur Überwindung von „Null-Bock-Phasen"
 Lerntypen: Wie Kinder lernen und welchem Lerntyp Ihr Kind entspricht
 Kommunikation: Eltern und Kind - gemeinsames Lernen ohne Streit
 Hausaufgaben: Wie Sie Ihrem Kind helfen können, schnell und effizient zu arbeiten
Was ist der LVB Lernen e. V.?
Der Verein LVB Lernen e.V. ist ein Zusammenschluss von verschiedenen Personen aus dem Bildungsbereich, die sich gemeinsam gemeinnützig für eine bessere Bildung einsetzen wollen.
Um eine kurze Anmeldung unter rs-holzheim@stadt.neuss.de Betreff: Lernen lernen wird gebeten

Ein Tag im Landtag

Am 17.12.2015 waren die Schüler der Realschule Neuss-Holzheim zusammen mit Herrn Weber und Herr Schwirn im Landtag von NRW. Dort konnten die 8er und 10er Schüler/innen des Sowi-Kurses alles besichtigen und auch Fragen stellen.
Im Landtag angekommen kam ein Mitarbeiter des Landtags zu uns und erzählte, was so alles passiert im normalen Alltag des Landtages und gab uns ein paar Fakten; wie z.B., die Anzahl der Sitze die es im Plenarsaal gibt. Die FDP hat 22 Abgeordnete, die CDU mit 68 Abgeordneten, außerdem gibt es noch die Grünen mit 29 Abgeordneten und natürlich die SPD mit 99 Abgeordneten. Die SPD ist somit die Partei mit den meisten Angeordneten. Dann gibt es auch noch die Piraten-Partei, die mit 19 Angeordneten vertreten ist.
Jeder Abgeordnete hat seinen eigenen Platz mit persönlichen Namensschild.
Vorne im Plenarsaal steht mittig ein Rednerpult. Hinter dem Rednerpult ist der Platz der Landtagspräsidentin. Die Landtagspräsidenten kann zur Ruhe ermahnen und auch Personen des Saales verweisen. Auf ihrem Pult fehlt nie die Glocke, die ein Geschenk von den Briten zur Eröffnung des ersten Landtages nach dem 2. Weltkrieg war. Die Landstagspräsidentin hat 3 Stellvertreter, jeweils einen von jeder Partei.
Im Anschluss ging es noch ins Restaurant vom Landtag, wo wir etwas zu essen und zu trinken bekamen.
Nach dieser Stärkung ging es in den Plenarsaal (das ist der größte Raum im Landtag, in dem die Abgeordneten diskutieren und abstimmen). In der Diskussion, die wir uns eine Stunde lang anschauten, ging es um den Klimavertrag von Paris. Die Landtagspräsidentin hat dann immer einen Abgeordneten oder eine Abgeordnete einer bestimmten Partei aufgerufen und diese Person hat dann eine Rede gehalten. Bei manchen Abgeordneten hat die Landtagspräsidentin zum Ende der Rede dazwischen gesprochen, dass die Redezeit zu Ende ist und die Rede beendet werden muss.
Danach sind wir in einen Nebensaal gegangen, in dem wir uns zum Gespräch mit Herrn Dr. Paul von der Piraten-Partei getroffen haben. Erstmal hat er über sich erzählt, z.B. dass seine verstorbenen Eltern beide der CDU angehörten und den 2. Weltkrieg miterlebt haben, wodurch er schon früh politisch engagiert wurde.
(Geschrieben von Julia Metety, Celine Hansen und Elisabeth Furtman.)

(Stand 5.1.2016)

Sprüher

Leider wurde in den Ferien unsere Schule von Sprühern heimgesucht und verunstaltet. Der geschätzte Schaden beträgt 1500,- €. Es wird davon ausgegangen, dass es sich um Schüler unserer Schule handelt. Die Polizei ist eingeschaltet. Sachdienliche Hinweise können auch vertraulich an die Schulleitung übermittelt werden.

(Stand 21.12.2015)

Wir wünschen allen frohe Weihnachtstage, erholsame Ferien

und einen guten Start ins neue Jahr 2016 !

Sportabzeichen

In diesem Schuljahr hat unsere Schule einen Preis für die besten Ergebnisse beim Neusser Sportabzeichentag gewonnen und konnte eine Badmintonausrüstung für den Sportunterricht mitnehmen. Die Klassen 5c und 6b haben sogar den mit 100 € dotierten Preis für die beste Klasse ihres Jahrgangs gewonnen. Wir gratulieren herzlich !

_______

(Stand 18.12.2015)

FRIEDEN- Was geht ab?

Freitag, 18.12.2015,10:00 Uhr: Der Pausenhof ist fast leer, der Unterricht hat nach der ersten großen Pause wieder begonnen. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a machen sich ans Werk. Sie haben in Zusammenarbeit mit der Klasse 10b, die jetzt leider nicht dabei sein kann, und der engagierten Künstlerin Charlotte Kons in der vergangenen Woche eine Friedenstaube entworfen. Nun nimmt sie auf dem Schulhof Gestalt an. Selina Schmitz, Julia Wassen und German Deziev gelingt es, die Umrisse der riesigen Taube mit Sprühkreide aufzubringen. Als die Form stimmt, können alle mit Hand anlegen. Bald schon ist die Taube nicht mehr grau, sondern strahlend weiß. Die riesigen ausgebreiteten Flügel erhalten Struktur und wirken lebendig. Dann wird der Teil des Hofes abgesperrt, damit die Taube in der kommenden großen Pause nicht von den neugierigen Mitschülerinnen und Mitschülern zu stürmisch erobert wird.

12:00 Uhr: Die Schulgemeinde der Realschule Neuss-Holzheim versammelt sich auf dem Schulhof um die große Friedenstaube. Frau Kons steht auf dem Dach der Schule und koordiniert per Megafon die aufgeregten Schülerinnen und Schüler. Es ist schwierig, aus der großen Distanz alle in Position zu bringen, aufgeregtes Geschnatter erschwert es zunächst. Doch mit einem Mal wird es still. Gianluca Bemberg aus der 10b leitet die Fünftklässler an, sich am rechten Flügelrand aufzustellen und auch die Neunt- und Achtklässler wechseln noch einmal die Seite.

Dann ist es so weit. Die große Friedenstaube ist umringt von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die damit alle ein Zeichen setzen. Ein Zeichen für den Frieden, für Mitmenschlichkeit und Zusammenhalt, die sie in ihrer Schule, im Alltag des Zusammenlebens und -lernens jeden Tag aufs Neue leben. Wie wichtig das allen ist, wurde in den vielen Gesprächsrunden der vergangenen Woche, in denen Charlotte Kons und die Lehrerinnen und Lehrer mit den Schülerinnen und Schülern über die Fragen "Was ist Frieden? Und was bedeutet er für uns?" gesprochen haben. Die Dokumentation des gesamten Projekts erfolgt abschließend noch in einer Broschüre, die von Frau Kons aus den vielen Schülerbeiträgen erstellt wird.

(Stand 15.12.2015)

FRIEDEN- Was geht ab?

Abschlussaktion am Freitag, den 18.12.2015

In der Realschule Neuss-Holzheim tobt zur Zeit der Frieden. Gemeinsam mit der Neusser Künstlerin Charlotte Kons und mit Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Neuss, beschäftigen sich alle Schülerinnen, Schüler und das Lehrpersonal im Rahmen des philosophischen Kunstprojektes von Charlotte Kons in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien mit dem Thema Frieden. Fragen und Diskussionen, Zeichnungen und großformatige Malereien bearbeitet die gesamte Schule eine Woche lang.
Am kommenden Freitag, den 18.12.2015 wird auf dem Schulhof eine Sprühkreideabschlußarbeit der zehnten Klassen mit allen Schülern der Schule zu sehen sein und damit wird das gesamte Projekt beendet. Dieses Bild soll als Foto veröffentlicht werden.
Schulleiter Wolfgang Spangenberger sagt dazu:“ Wir spüren im Kollegium, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Frieden und Krieg seit den Attentaten der letzten Wochen beschäftigen. Gewalt von außen ist zum Thema geworden, das wir gemeinsam bearbeiten. Zugleich wolle alle am Schulleben Beteiligten zeigen, das wir friedfertig miteinander umgehen sollen.“ In einer von Charlotte Kons erstellten Broschüre werden neben dem Foto der Abschlussarbeit Schüleräußerungen veröffentlicht, die dann als solidarischer Gruß an die Partnerschule in Chalonsen- Champagne geschickt werden.

(Stand 11.12.2015)

Anmeldetermine hier

Die Anmeldetermine stehen fest:
Montag, 1.2.2016 9 - 12 Uhr und 14:30 - 18 Uhr
Dienstag, 2.2.2016 9 - 12 Uhr und 14:30 - 16 Uhr
Mittwoch , 3.2.2016 9 - 12 Uhr und 14:30 - 16 Uhr
Die Reihenfolge des Erscheinens spielt bei der Auswahl keine Rolle !
Bitte mitbringen: Anmeldeschein der Grundschule, Beiblatt zum Anmeldeschein (gelb), Zeugnis mit Empfehlung, Abstammungsurkunde

Anmeldetermine für die Sek II/Oberstufe

Unsere Schülerinnen und Schüler der Klasse 10, die 2016/2017 in die Sek II übergehen möchten können sich bei ihrer Wunschschule zu diesen Terminen anmelden:
Montag, 22.2.2016 9 - 12 Uhr und 14:30 - 18 Uhr
Montag, 23.2.2016 9 - 12 Uhr und 14:30 - 16 Uhr (Gesamtschulen bis 18 Uhr)

(Stand 10.12.2015)

Schach ist Gymnastik für den Geist

Am diesjährigen Schachturnier des Rhein-Kreis Neuss nahmen 93 Schülerinnen und Schüler aus 11 Schulen in der Wettkampfklasse IV teil. Da nahm sich die Mannschaft der Realschule mit 4 Spielern klein aus. Für die Realschule Holzheim waren angetreten: Pascal Engels, Leon Marseille, Kimon Ferber und Joel Guerreiro. In 7 Runden wurde Blitzschach gegen ausgeloste Gegner gespielt. Und die vier haben einen tollen 8.Platz erreicht. Die Betreuer Darius Ferber und Herr Schwirn waren sehr zufrieden, vor allem weil es allen Spaß gemacht hat. Vielleicht wird ja jetzt doch das ein oder andere Schachbrett noch mal rausgeholt.

(Stand 4.12.2015)

Auch lautes Lesen kann Spaß machen......

Friedrich Kons,6c gewinnt den Vorlesewettbewerb der Realschule Neuss-Holzheim
Mit 170 Stühlen war die Aula bis auf den letzten Platz besetzt und es lag eine knisternde Spannung in der Luft, als sich die sechs KlassensiegerInnen des 6.Jahrgangs dem Urteil der Jury stellen mussten. Je drei Minuten mussten aus em "Hobbit"-Fremdtext und dem eigenen Lieblingsbuch gelesen werden, damit die Jury, bestehend aus Vorjahressiegerin Daria Momot, Herr Heusch vom Dähmlow-Verlag, Herr Krebs und Herr Schwirn sich ein Urtel bilden konnte. Und Robin bzw. Alina aus der 6a, Aykan und Mounia aus der 6b, Friedrich und Daria aus der 6c machten es ihnen nicht leicht - doch dann, nach spannenden Präsentationen standen fünf gute zweite Sieger fest - und der sehr gute Schulsieger Friedrich Kons, der mit seinem ausdrucksstarken Vortrag von Percy Jackson "Rick Riordan" zu überzeugen wusste...

(Stand 3.12.2015)

60 Päckchen für Rumänien

30. November 2015: Ein voll beladener LKW verlässt Neuss in Richtung Rumänien. Er bringt über 4000 Weihnachtsgeschenke in den Kreis Arad bei Temeschwar. Sie sind für Kinder in rumänischen Kinderheimen und Pflegefamilien bestimmt und werden das einzige Geschenk sein, das diese Kinder zu Weihnachten bekommen. 60 dieser Päckchen stammen von Schülerinnen und Schülern der Realschule Neuss-Holzheim. Jedes Jahr aufs Neue bringen viele die liebevoll gefüllten und schön verpackten Kartons mit in die Schule und folgen damit dem alljährlichen Aufruf des Neusser Tischlermeisters Wolfgang Kriesemer. Mit der Zahl von 60 Päckchen hat die Schule die Zahlen von 2014 verdoppelt. Herzlichen Dank allen, die mitgemacht haben.

(Stand 23.11.2015)

Elternsprechtag

Der Elternsprechtag findet am Freitag, den 04.12.2015 von 15-19 Uhr statt. Terminabsprachen können mit den Lehrern getroffen werden. Dazu hängen Listen an den Räumen der LehrerInnen aus. AGs entfallen an diesem Nachmittag. Der Unterricht endet nach Kurzstunden um 11:30 Uhr.

Vorlesewettbewerb

Am Freitag, den 04.12.2015 findet an unserer Schule der diesjährige Vorlesewettbewerb statt. Nur wer liest, kann verstehen, denn Lesen ist die Grundlage aller Bildung. Im Mittelpunkt des Vorlesewettbewerbs stehen Lesefreude und Lesemotivation. Er bietet allen Schülern der sechsten Klasse Gelegenheit, die eigene Lieblingsgeschichte vorzustellen und neue Bücher zu entdecken. Schon die Teilnahme am Klassenentscheid fördert die Lesemotivation der Kinder durch die selbständige, intensive und kreative Beschäftigung mit Büchern. Auch wenn durch den Wettbewerbscharakter besondere Vorleseleistungen ausgezeichnet werden, steht das Mitmachen im Mittelpunkt. Alle Teilnehmer haben ihre Fans und beim Publikum bleibt nicht nur der Siegerbeitrag in besonderer Erinnerung. In der Jury sitzt auch die Vorjahressieger unserer Schule. Mehr zum Wettbewerb unter www.vorlesewettbewerb.de

(Stand 19.11.2015)

Handybenutzung an der RSH

Die Schulkonferenz, als höchstes Gremium der Schule, hat vor Jahren bereits gegen die Stimmen der SV beschlossen, dass die Handynutzung an der Schule verboten ist. Die Schule, so die Meinung der Erwachsenen soll ein handyfreier Raum bleiben und die Pausen für die Vis-a-Vis-Kommunikation und als Bewegungszeit genutzt werden. Ausnahme ist die Nutzung zu unterrichtlichen Zwecken mit Erlaubnis der Lehrkräfte. Es gibt heute Apps, die man z.B. in Physik nutzen kann und die einen größeren Versuchsaufbau ersetzen. Auch in Englisch kann das Online-Lexikon ein Nachschlagewerk ersetzen.
Das Mitbringen eines Handys ist nicht verboten (Erreichbarkeit vor und nach der Schule, Schulweg ...).
Bei Zuwiderhandlung (d. h. wenn das Handy schulordnungswidrig gebraucht wird) kann das Handy auch eingezogen werden. Die Aushändigung erfolgt dann zeitnah an die Eltern.
Mitnahme von Handys in Prüfungen gilt als Täuschungsversuch!

(Stand 16.11.2015)

Elternabend zum Thema Methodentraining und Hausaufgaben

Streit um Hausaufgaben? Das sollte nicht sein

Regelmäßig wird an unserer Schule ein Methodentraining durchgeführt, das spiralcurricular aufgebaut ist. Um Eltern das System transparent zu machen führen wir diesen Informationsabend durch. Mit Methoden der Methodentage wird das Thema Hausaufgaben beleuchtet. So kann man einen doppelten Erkenntnisgewinn mit nach Hause nehmen, der die Methodentage und den häuslichen Umgang mit Hausaufgaben betrifft.
Die anwesenden 33 Eltern haben sich an diesem Abend damit auseinandergesetzt, wie Sie ihr Kind Stärken können. Die Ideensammlung dazu findet sich hier: http://www.rs-holzheim.de/img/Cluster22112015.jpg
Anschließend wurde erarbeitet und diskutiert, wie man mit Hausaufgaben umgehen sollte. Als Beispiel wurden Artikel und "Verträge" ausgegeben. Eine Zusammenfassung findet sich hier: http://www.rs-holzheim.de/docs/HausaufgabenStreit.doc wenn es nicht direkt geöffnet wird bitte im Downloadordner nachschauen.

Mofa-AG gestartet

Die Mofa-AG ist gestartet und trifft sich regelmäßig Freitags nachmittags mit Herrn Niebling, der die Schüler in seiner Freizeit auf die Prüfung vorbereitet. Neben dem praktischen Anteil. wo es darum geht den Roller/das Mofa zu beherrschen steht natürlich auch Theorie auf dem Plan. Die Prüfung wird am Ende vom TÜV abgenommen und ähnelt der Führerscheinprüfung.

(Stand 09.11.2015)

Tag der offenen am 14.11.2015

Der Tag der offenen Tür findet am 14.11.2015 von 9 bis 13 Uhr in unserem Schulgebäude statt. Wie jedes Jahr werden wieder Führungen und Unterrichtsbesuche ermöglicht, ein Vortrag gehalten und Fragen beantwortet. Der Förderverein übernimmt die Organisation der Cafeteria.

(Stand 03.11.2015)

Schule aus - und dann ?

Eine Kooperation zwischen der Agentur für Arbeit, der Realschule Neuss-Holzheim und vielen weiterführenden Schulen Eine schwierige Frage, der sich alle Schülerinnen und Schüler, die eine neunte Klasse oder Abschlussklasse besuchen, stellen müssen. Die Möglichkeiten sind heute vielfältig. Man muss sich gut informieren, um rechtzeitig die Weichen in die richtige Richtung zu stellen. An der Realschule Neuss-Holzheim findet dazu alljährlich für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 ein interessantes Angebot statt: Anlässlich eines Informationsabends präsentierten sich in der letzten Woche verschiedene Schulen den neugierigen Besuchern.
Frau Petra Houben, Berufsberaterin der Agentur für Arbeit, unterstützte die Veranstaltung durch einen Überblick über die Weiterbildungsmöglichkeiten, die Realschülern mit ihren verschiedenen Bildungsabschlüssen offen stehen.
Anschließend konnten die Schülerinnen und Schüler in kleineren Gruppen Berufskollegs mit verschiedenen Bildungsschwerpunkten, die Gesamtschule an der Erft, die Janusz-Korczak-Gesamtschule, das Wirtschaftsgymnasium Weingartstraße oder das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium näher kennenlernen - ganz nach ihren Neigungen und Interessen. Hierzu standen Vertreter aller Schulen in verschiedenen Räumen für Gespräche und Fragen zur Verfügung.
Diese Form der Informationsbörse ist eine wertvolle Ergänzung zu den Tagen der offenen Türen, an denen für individuelle Gespräche aufgrund der hohen Zahl an Besuchern manchmal wenig Zeit bleibt. Im vertrauten Rahmen der eigenen Schule fällt es außerdem vielen leichter, ihre Fragen zu stellen.

Organisiert wird diese Veranstaltung von der Lehrerin Cristina Protze. Sie ist Beauftragte für Berufswahlvorbereitung an der Realschule Neuss-Holzheim und organisiert in dieser Funktion auch Schülerpraktika für die Klassen 8 bis 10, Besuche von Schulklassen im BIZ (Berufsinformationszentrum) und Beratungsgespräche, zu denen Frau Houben in die Schule kommt. Eine weitere wichtige Säule der Berufswahlvorbereitung ist das Projekt "Wirtschaft pro Schule", in dessen Rahmen Vertreter von Unternehmen, vorwiegend aus dem Rhein-Kreis Neuss, an der Realschule Neuss-Holzheim über ihre Unternehmen und Berufe berichten. Hier werden wertvolle Kontakte zwischen Schülerinnen und Schülern und den Betrieben geknüpft. Berufswahlvorbereitung wird an der Realschule Neuss-Holzheim groß geschrieben. Gut vorbereitet verlassen die Schülerinnen und Schüler nach der zehnten Klasse die Schule. Dann haben in der Regel alle einen Ausbildungsvertrag in der Tasche oder gehen zielstrebig ihren Weg zu einer weiterführenden Schule.

Wir laden ein zu einem Informationsabend
am Mittwoch, den 04.11.2015
um 19 Uhr
in der Realschule Neuss-Holzheim.
Es stellen sich verschiedene Schulen und Schulformen vor und beantworten ihre Fragen.
Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Eltern im Gespräch“

(Stand 2.11.2015)

Tag der offenen am 14.11.2015

Die Eltern der Klassen können sich auf der Docs-Liste eintragen, wie sie die Cafeteria unterstützen wollen. Hier der Link dazu: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1QsKZDfmk7ECivZQ-xSHfksDKJnit0X3dXpsiLxp31t8/edit?usp=docslist_api

Französischkurse in Lüttich

Die Französischkurse der Stufe 9 und 10 fuhren heute zu einem Tagesausflug nach Lüttich/Belgien, wo sie die Stadt kennenlernen und ihre Sprachkenntnisse einsetzen konnten. So erfahren sie den praktischen Bezug von ihrem Lernen an der Schule und der Lebenswirklichkeit. Nutzen müssen sie ihre Sprachkenntnisse natürlich selber. Aber der Erfolg sich ausdrücken zu können entschädigt dann schon mal für so manches ungeliebte Vokabellernen.

Schulpartnerschaftsvereinbarung mit der ALDI GmbH

Am Freitag, den 30.10.2015 wurde eine weitere Kooperation unserer Schule mit einem Unternehmen vereinbart. Frau Protze und Herr Spangenberger waren zur offiziellen Vertragsunterzeichnung bei ALDI Dormagen. Wie schon bei UPS und Mediemarkt können Praktikanten bevorzugt Praktikumsplätze und ggf. Ausbildungsplätze bekommen. Ausserdem werden Vorstellungsgespräche geübt und Bewerbungen besprochen. Ein weiterer Schritt in Richtung Vernetzung unserer Schule mit Industrieunternehmen. Auch mit Logistik Hoher sind wir im Gespräch. Daneben sind wir in dem Verbund "Wirtschaft pro Schule", der in Klasse 8 verschiedene Unternehmen in unsere Schule schickt, die sich und die Ausbildungsmöglichkeiten vorstellt. Das alles wird von Frau Protze organisiert und koordiniert.

(Stand 30.10.2015)

BTI und Realschule Neuss-Holzheim: Kreative Kooperation

Ein weiteres Projekt der Kooperation des Berufskollegs für Technik und Informatik (BTI) mit der Realschule Neuss-Holzheim findet in diesen Tagen seinen Abschluss. Die Schülerinnen und Schüler der beiden Unterstufen-Klassen der Höheren Berufsfachschule für Gestaltung hatten den Auftrag erhalten, ein Plakat zur Ankündigung des Tags der offenen Tür an der Realschule zu entwerfen. Am gestrigen Donnerstag, den 29.10.2015 hatte eine Jury die schwierige Aufgabe, aus der Vielzahl von Entwürfen eine Auswahl zu treffen. Prämiert wurden drei Entwürfe: Künftig wird die Realschule Neuss-Holzheim ihren Tag der offenen Tür mit einem Plakat von Annika Walter ankündigen, das auf den ersten Blick klar macht, worum geht: Tafel und Kreide, die ein Sinnbild für Schule und Unterricht sind, machen das unmissverständlich klar. Ein weiteres Plakat von Maja Koszinowski war in die engere Wahl gezogen worden, ein echter "Hingucker". Mit einem großen zentralen roten Punkt zog es sofort alle Blicke auf sich. Außerdem wurde ein Schülerfavorit prämiert, der der Schülersprecherin der Realschule, Kira Patist, am besten gefiel.

Die Jury hatte sich die Auswahl aus den vielfältigen, sehr ideenreich gestalteten und gut durchdachten Entwürfen nicht leicht gemacht. Fast zwei Stunden sichteten und berieten die Vertreter der Realschule Wolfgang Spangenberger (Schulleiter), Michael Schwirn (Konrektor), Uschi Hackbeil (Pressebeauftragte) und Kira Patist (Schülersprecherin) mit den Gastgebern Daniela Koch (Bildungskoordinatorin der Höheren Fachschule für Gestaltung) und Nancy Nowak (Klassenlehrerin der Gestaltungsklasse) und René Stadtfelder (Abteilungsleiter für alle Bildungsgänge mit Fachabitur) vom BTI, bevor das Ergebnis feststand. Aus der vorgestellten Vielfalt wählten die Vertreter der Realschule über den Rahmen des Projekts hinaus ein weiteres Plakat von Andre Perizonius aus, mit dem künftig schulinterne Veranstaltungen, wie SV-Fußballturnier oder Sportaktionstag, angekündigt werden sollen. René Stadtfelder, der sich auch im Vorstand des Fördervereins der Realschule Neuss-Holzheim engagiert, war Ideengeber des Projekts, das nicht die erste Zusammenarbeit der beiden Schulen darstellt. Schülerinnen und Schüler des BTI bieten seit 2013 verschiedene Arbeitsgemeinschaften an der Realschule an. Nicht selten kommen dazu ehemalige Realschüler an ihre alte Schule zurück. Noch in dieser Woche geht nun das Plakat für den Tag der offenen Tür der Realschule Neuss-Holzheim in Druck. Es wird in den Grundschulen und überall im Stadtgebiet auf den Tag der offenen Tür am Samstag, den 14.11.2015 aufmerksam machen, an dem sich besonders interessierte Eltern, deren Kinder im kommenden Schuljahr auf die weiterführenden Schulen wechseln, von 9:00 bis 13:00 über den Unterricht und die Besonderheiten der Realschule Neuss-Holzheim informieren können.

(Stand 28.10.2015)

Elternabend Medienprävention

Der Umgang mit neuen Medien, sowie deren Auswirkungen für das Leben von Jugendlichen ist ein aktuelles Problem, das insbesondere für Heranwachsende verstärkt auftaucht. Im Rahmen einer ca. 2-stündigen Informationsveranstaltung wird Kriminalhauptkommissar U.Wagensonner wichtige Aspekte zu diesem Theme darstellen, Anregungen zur Vorbeugung und Unterstützung von Jugendlichen durch Eltern geben und für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.
Um eine kurze Anmeldung z.Hd. von Fr. Scheufler wird gebeten.

(Stand 22.10.2015)

Weihnachtspäckchenaktion

Wie jedes Jahr rufen wir auch diesmal alle auf, armen Kinder und Jugendliche im rumänischen Arad mit einem Weihnachtspäckchen eine Weihnachtsfreude zu machen. Die Päckchen, die in einem festen Karton gepackt werden sollen, können bis zum 19.11.2015 in der Schule abgegeben werden. In den letzten Jahren konnte wir damit vielen Kindern in Rumänien zu Weihnachten eine Freude bereiten. Am 21.11.15 ist das "Weihnachtspäckchen-Berg-Besichtungsfest" im Greyhound Pier 1. "Packzettel" werden in diesen Tagen an alle Klassen verteilt und sind auf der Homepage der Rumänienhilfe zu finden. Auf das Spendenkonto der Rumänienhilfe (www.rumaenienhilfe.tk) können auch zur Unterstützung des Transports Spenden überwiesen werden. Vielen Dank an alle, die helfen.

(Stand 18.10.2015)

Programmierkurs

Programmieren ist die Sprache des 21.Jahrhunderts. Wer meint, dass die junge Generation mit Internet und Co schon gut unterwegs ist, sollte bedenken, dass es einen Unterschied macht, vorgefertigte Apps nur zu nutzen oder sie selbst zu entwickeln. Smartphones benutzen, der Stimme im Naiv folgen, Tweeds absetzen - das kann jeder. Solche Technologien aber zu verstehen, damit herumzuspielen und kreativ zu sein, das können nur wenige. Informatik soll Einzug in die Schulen halten. Bei uns hat es das schon seit Jahren. Wir bieten Donnerstags 13:30 - 14:30 Uhr zusammen mit dem BTI Neuss einen Programmierkurs auf Basis von Lego-Robotern an. Diese sollen bestimmte Aufgaben auf einem Spielfeld erfüllen. Wer Interesse hat, kann sich bei Herrn Schwirn melden.

(Stand 16.10.2015)

Planspiel Börse: Wirtschaft erleben

Am 7.Oktober startete das Planspiel in die 33.Spielrunde, an der ca. 130.000 Schüler teilnehmen. Wir sind wie immer mit dem SoWi-Kurs Klasse 10 dabei. Die Grundlagen des Spiels sind einfach: Wirtschaftsnachrichten analysieren, Aktienkurse verfolgen und über Kauf- und Verkauf im Team entscheiden. Jede Gruppe spielt mit virtuellen 50.000 €. Die Schüler lernen dabei neben dem Wertpapiermarkt und die Wirtschaftswelt auch wie man Informationen beschafft und Entscheidungen trifft. Das Spiel endet am 16.Dezember.

(Stand 30.9.2015)

Praktikumsplätze

Du suchst noch einen Praktikumsplatz? Hast du es schon bei unseren Kooperationspartnern Mediamarkt Neuss, Hoyer Fachspedition/Logistik, UPS und demnächst ALDI versucht? Kontaktpersonen kannst du in der Schule bei Frau Protze erfahren.

(Stand 29.9.2015)

Neue Schülersprecher sind gewählt

Die SV hat getagt und vier neue Schülersprecher gewählt. SV steht für Schülervertretung, also für die Versammlung aller Klassensprecherinnen und -sprecher der Klassen. Sie tagt mehrmals im Jahr unter der Leitung des SV-Lehrers bzw. der SV-Lehrerin und ist ein Gremium, das die Interessen der Schülerinnen und Schüler in der Schulgemeinde vertritt. Da Herr Weber, der SV-Lehrer, z.Zt. in Elternzeit ist, hat Frau Wehling stellvertretend die Leitung der letzten Sitzung übernommen, auf der die vier Vertreter des Schuljahres 2015/ 16 gewählt wurden, die hier zu sehen sind: (von links nach rechts) Kira Patist (10a), Bennet Sinzig (8b), Keanu Belo da Silva Bemberg Tholn (5b), Jana Horbach (9a). Heute haben sie sich in den Klassen vorgestellt.


(Stand 28.9.2015)

Schulpflegschaft

Die Schulpflegschaft hat getagt und einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzende ist Frau Biermann (7b) und Vertreterin Frau Schumacher (10b). Das Protokoll kann bei ihnen eingesehen werden.

13 Plus und Bundesfreiwilligen Jahr

Unsere Nachmittagsbetreuung wird in diesem Jahr von den beiden Freiwilligen im Bundesfreiwilligen Jahr (Bufti) Isabell Frings und Darius Ferber unterstützt. Sie unterstützen unsere Arbeit aber auch im Vormittagsbereich, in dem Sie bei Projekten helfen, mit betreuen, die Pausenaufsicht ergänzen, Ansprechpartner/in für die Kinder sind. Wir sind sehr froh, dass sie bei uns sind.


(Stand 21.9.2015)

Nicht in fremde Autos steigen

das Schulverwaltungsamt der Stadt Neuss hat uns folgenden Hinweis zukommen lassen:
In letzter Zeit sollen - bisher vorrangig in den nördlichen Neusser Stadtteilen - Schüler/Innen auf dem Schulweg von fremden Personen, teilweise aus dem Auto heraus, angesprochen worden sein. Den Schüler/Innen sollen dabei Süßigkeiten angeboten oder suggeriert worden sein, dass ein Familienmitglied einen Unfall gehabt hätte und man deshalb schnell einsteigen solle.
Bitte sprechen Sie mit ihrem Kind darüber.
Sollte Ihnen ein ähnlicher Sachverhalt an unserer Schule bekannt werden, so wird empfohlen, umgehend die Polizei, die Eltern, die Schulleitung und das Schulverwaltungsamt zu informieren.

Schüleraustausch Rijeka 14.9. - 21.9.2015

24 Schülerinnen und Schüler und 3 Lehrkräfte sowie 3 weitere Ausichtspersonen sind wohlbehalten in Rijeka angekommen. Auch wenn es zunächst regnete waren sie guter Dinge. Der Tag beginnt mit Frühsport und dann werden verschiedene Aktivitäten unternommen. So wurden die beiden Inseln Krk und Cres besucht, die Burg Trsat besichtigt, Pizza am Strand gegessen, in der Partnerschule Kozala an einem gemeinsamen Schulprojekt gearbeitet und auch der Bürgermeister besucht. Die Zeitung brachte dazu einen Bericht mit Foto.
Mehr Bilder hier: http://www.rs-holzheim.de/img/Rijeka2015/Rijeka2015.html

(Stand 14.9.2015)

Lernsoftware

Auf der letzten Weiterbildung wurden uns Online-Lernportale vorgestellt, die wir euch nicht vorenthalten wollen, da sie kostenlos zu nutzen sind und unter Umständen Nachhilfe ersparen können:
beckuplearning, hier für Mathe (Empfehlung !)
https://www.youtube.com/channel/UCPtUzxTfdaxAmr4ie9bXZVA
Online Matheunterricht - Hier kann man sich alles noch einmal erklären lassen und Übungsaufgaben lösen
http://www.serlo.org

(Stand 4.9.2015)

Sportfest 2015

Dass unsere Realschule Neuss Holzheim sportlich aktiv ist, ist ja schon bekannt,doch beim alternativen Sportfest am Donnerstag den 03. September konnten auch dieses Jahr die neuen Schüler/innen sich beweisen. Um 9 Uhr trafen nun auch die letzten Schüler ein. Nach den einleitenden Worten von Gianluca Bemberg aus der 10b und vom Herrn Schon konnten die Schüler es kaum abwarten ihre Teammitglieder zu finden. Mit Übungen wie Medizinballstoßen, Hürden-Slalom und Weitsprung konnten sich die Fünft- und Sechstklässler wieder austoben. Wie jedes Jahr wurden die Schüler in Gruppen aufgeteilt und mussten die verschiedenen Stationen als Team meistern. Zu unserem Glück hat das Wetter dieses mal auf unserer Seite gestanden. Mit angenehme Temperaturen konnten die verschiedenen Gruppen mit selbstausgedachten Teamnamen wie z.b. Die Seepferdchen und die freestyler, die verschiedenen Aktivitäten der Stationen ausüben. Da die Gruppen aus Zufall gewählt wurden hatten die Schüler die Möglichkeit neue Freundschaften zuschließen. Die 10b ,welche die einzelnen Stationen aufgebaut und alles organisiert hatte und die Kinder betreut und unterstützte betonte ebenfalls wie sehr das Fest ihnen Spaß machte.Am Ende angekommen konnte man aus den Gesichtern der Schüler/innen sehen dass, sie erschöpft sind, doch das Trainieren und „Spielen“ mit Freunden hat ihnen ebenfalls gefallen. Angespannt warteten die Schüler bis die 10 Klässler die Punkte auswerteten um zu wissen wer gewonnen hat . Und dann, endlich! Um ca. 12.15 Uhr war es dann so weit , die Punkte wurden gezählt, die Urkunden frisch beschrieben . Die Schüler/innen saßen sich und warteten bis nun endlich die Ergebnisse vorgelesen wurden. Sieger wurde eine Gruppe die sich 'die 9 Fragezeichen' nannte mit einer Punktzahl von über 900. Die Freude und Stimmung war unglaublich groß ,alle waren glücklich über den Sieg. Abschließend bedankte sich Lene Hagen aus der 10b für den problemlosen Ablauf des Tages und beendete somit das alternative Sportfest für dieses Jahr. Text&Fotos von Mercan Eraslan, Julia Mironenko

(Stand 21.8.2015)

AG-Angebote

28 AG-Angebote können wir in diesem Schuljahr mit Hilfe externer Anbieter ausschreiben. Nächste Woche läuft die Wahl. Die Bandbreite ist groß und reicht von sportlichen über kreative bis hin zu sozialen Projekten (Buddyprojekte, die gesondert bescheinigt werden).

Die 10.Klassen auf Abschlußfahrt

Die 10a mit Frau Pereira-Feitenhansl und Herrn Ruckelshauß sind nach Rügen gefahren. Sie haben es nach langer Fahrt gut angetroffen. Die 10b ist derweil mit zwei Plattbodenschiffen, Frau Hackbeil und Herrn Hermes auf dem Ijsselmeer unterwegs.

Neue Kräfte

Ab diesem Schuljahr haben wir neue Unterstützung an unserer Schule: Frau Klinkhammer (D, KU), Frau Ohlmann (Sonderpädagogin), Frau Adameck (KU) verstärken das Kollegium. Auf der anderen Seite müssen wir auch in diesem Schuljahr 8 Stunden Englisch an die Mildred Scheel abordnen. In 13Plus, der Nachmittagsbetreuung haben Isabell Frings und Darius Färber ihren Bundesfreiwilligendienst angefangen und unterstützen uns damit sehr.

Frau Roux ist in den Ruhestand gegangen.

Frau Roux ist nun nach langer Dienstzeit in den verdienten Ruhestand gegangen, für den wir ihr alles Gute wünschen.

(Stand 8.8.2015)

Schule beginnt

Schulbeginn für Klasse 6-10 ist Mittwoch 12.8.2015 um 9 Uhr. Mittwoch bis Freitag sind Projekttage.
Schulbeginn für Klasse 5 ist Donnerstag, der 13.8.2015 um 10:00 Uhr mit einem Schulgottesdienst in der katholischen Kirche von Holzheim. Die ersten 5 Tage stehen ganz im Zeichen des gegenseitigen Kennenlernens.
Wir freuen uns alle altbekannten und neuen Gesichter wieder zusehen und in ein spannendes neues Schuljahr zu starten !

(Stand 3.8.2015)

Ehemaligentreffen an der Realschule Neuss-Holzheim:

Wie immer am ersten Freitag nach den Sommerferien

Am 14.8.2015 ab 19:00 Uhr treffen sich in diesem Jahr die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Realschule Neuss-Holzheim. Für Getränke ist gesorgt. Auch die Lehrer und Lehrerinnen, die daran interessiert sind zu erfahren, wie es ihren ehemaligen Schützlingen geht, sind dort anzutreffen. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen.

Telefondefekt

Auf Grund eines technischen Defektes war unsere Telefonanlage außer Betrieb. Ab Mittwoch, den 5.8. sind wir wieder normal zu erreichen.


disclaimer

Aktuelles

Unsere Schule

Für Eltern

für Schüler

Für Lehrer


Die Tel.-Nummer gegen Kummer:
0800 111 0333 vom Handy 116 111
Internetseite für Mädchen in Notsituationen
www.maedchenhaus-onlineberatung.de




http://www.facebook.com/RealschuleHolzheim

Aktuelle Werte "unserer" Solaranlage


Unsere Kooperationspartner:

Wir werden in unseren Projekten unterstützt von:




edit navi

Blix theme adapted by David Gilbert, powered by PmWiki