Main

Aktuelles


Willkommen bei der Realschule Neuss-Holzheim

Neuigkeiten 2016/2017


Elternsprechtag

Der erste Elternsprechtag in diesem Schuljahr findet am Freitag, 9.12.2016 zwischen 15 - 19 Uhr statt. Aus diesem Grund gilt der Kurzstundenplan und die 13Plus-Betreuung entfällt. Lehrkräfte in Teilzeitbeschäftigung sind nur zu bestimmten Zeiten anwesend.

Der Adventsbasar - ein voller Erfolg!

Ab 8:00 Uhr morgens herrschte rege Betriebsamkeit im Schulgebäude: die Pausenhalle und der Schulhof wurden von den Schülerinnen und Schülern der Klassen 10 festlich geschmückt. In den Klassenräumen wurde gebastelt und gewerkelt und aus der Küche drangen schon bald erfüllten weihnachtliche Düfte.
Am Nachmittag füllte sich das Gebäude schnell. Zahlreiche Gäste sprachen Speisen und Getränken zu und nutzten die Gelegenheit zu angeregten Gesprächen. Die angebotenen Weihnachtsgeschenke fanden reißenden Absatz. Ob Kinderbuch, gebasteltes Präsent oder Plätzchen und Stollen, vieles war schnell ausverkauft. Das galt auch für die Lose der Tombola.
Dank der vielen Spenden von Eltern und dank der zahlreichen Gäste, konnte ein Gewinn von 3200 € gemacht werden. Die Finanzierung aller AGs im nächsten Jahr ist damit gesichert.
Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an alle Eltern, an Frau Schmidt, Frau Lovric und Herrn Stadtfelder vom Förderverein und an alle Lehrer und Lehrerinnen. Sie alle haben mit großem Engagement die Schülerinnen und Schüler unterstützt und Hand in Hand zum guten Gelingen des Festes beigetragen.


Weihnachtspäckchen für Kinder in Rumänien


'Bis zum Tag des Adventsbasars am Freitag, den 18.11.2016 können noch Päckchen in der Schule abgegeben werden.
Alle sind aber auch herzlich eingeladen zum Weihnachtspäckchenberg-Besichtigungsfest am Samstag, den 19.11.2016.
Es findet im Jugendzentrum Greyhound an der Batteriestraße von 11:00 bis 16:00 Uhr statt. Für Unterhaltung und das leibliche Wohl ist gesorgt.

Adventsbasar

Der diesjährige Adventsbasar findet am Freitag, den 18.11.2014 von 16.00 – 19.00 Uhr statt. Zur Vorbereitung dieses Basars findet am Freitagvormittag in der Zeit von 8.00 – 13.00 Uhr ein Projekttag statt. Hier werden in Klassenprojekten verschiedene weihnachtliche Produkte hergestellt und Aktionen vorbereitet. Die Produkte werden nachmittags auf dem Adventsbasar zum Verkauf angeboten und können ausschließlich mit Wertmarken erworben werden. Eine Wertmarke kostet 0,80€.

In der Sitzung am 02.11.2016 haben die Klassenpflegschaften ihre Aufgaben/Angebote festgelegt. Die Klassenlehrer/innen werden unter Beteiligung der Eltern am Vormittag unterschiedliche Dinge herstellen. Für eine weihnachtliche Dekoration (Kränze und Gestecke) benötigen wir Tannengrün (Edel- oder Blautanne oder andere Nadelhölzer bzw. Pflanzen für einen Adventskranz). Bitte dies bei Herrn Schwirn, Hausmeister, bis spätestens 17.11.2016 abgeben.

Darüber hinaus bitten wir Sie, uns für die Tombola Preise zur Verfügung zu stellen. Diese bitte bis Dienstag, den 14.11.2016 im Sekretariat abgeben.

Den Auf- und den Abbau einzelner Angebote, die von den Eltern organisiert werden, bitte ich am Freitag rechtzeitig vor der Veranstaltung vorzunehmen. Schüler der Klasse 10 helfen beim Aufbau.

Der Adventsbasar findet nachmittags nur im Erdgeschoss statt. Bitte die Klassen und Verkaufsstände dekorativ gestalten und für weihnachtliche Musik sorgen.

Der Erlös des Adventsbasars wird dem Förderverein für die vielfältigen Projekte zur Verfügung gestellt. Uns allen wünsche ich einen schönen vorweihnachtlichen Adventsbasar.

Schüler aus der Neusser Partnerstadt Rijeka zu Besuch in der RS Neuss-Holzheim

Eine Woche lang hielten sich Schülerinnen und Schüler der Schule Kozala aus Rijeka in Neuss auf. Bereits im September dieses Jahres war der Gegenbesuch der Realschule in Rijeka erfolgt. Die Gäste waren in Familien bei Schülerinnen und Schülern der Realschule Neuss-Holzheim untergebracht. Begleitet wurde die Gruppe von Schulleiterin Kim Anic und der Deutschlehrerin Dubravka Poljak.

Zum Thema „Auf den Spuren der Römer“ arbeiteten die kroatischen und deutschen Jugendlichen sowohl in Rijeka, als auch in Neuss. Neben dem Besuch des Unterrichts an der Realschule am Vormittag, erforschten Gastgeber und Besucher die Spuren der Römer nicht nur virtuell im Internet, sondern auch vor Ort mit einem Besuch des Clemens-Sels-Museums, der Römischen Kybele-Kultstätte in Neuss-Gnadental und des Römisch-Germanischen Museums in Köln.


Die 6c baut Kugelbahnen

In der Projektwoche nach den Sommerferien haben wir mit Frau Klinkhammer Kugelbahnen gebaut.

Jeder brachte 1-2 Kartons mit. Dann haben wir aus den Deckeln die Bahnen geschnitten und geknickt und anschließend Löcher in die Kartons gemacht. Dort hinein haben wir die Bahnen gesteckt und notfalls mit Tesafilm nachgeholfen.
Wir haben solange getüftelt, korrigiert und gewerkelt, bis die Kugeln fehlerfrei durchliefen. Jeder musste sich einen Namen für seine Bahn ausdenken und ein Schild dazu malen.

Gabriel hat uns alle dabei aufgenommen und daraus ein tolles Filmchen gemacht. Das war ein großer Spaß.

zum Film >>>

Kevin Breuer, Clara Coccejus, Joel Guerreiro, Gabriel Pelzer, Laura Zimmermann

Veranstaltung zu hochsensiblen Kindern

Zu laut? Zu hell? - Oder alles zuviel?

Haben Sie das Gefühl eine/ein Schülerin/Schüler ist irgendwie 'anders'? Nimmt sie/er Situationen oder Menschen und Tiere anders wahr? Reagiert sie/er anders auf Gerüche, Geräusche, große Menschenmengen oder hat sie/er eine Antenne für die Gefühle anderer? Dann ist Ihre/Ihr Schülerin/Schüler vielleicht hochsensibel! Wir gehen an diesem Abend der Frage auf den Grund was Hochsensibilität ist und wie wir diese Kinder als "Lernbegleiter" unterstützen können und Ihre Potenziale nicht als Last sondern als Gabe anzunehmen.
Leitung Birgit Ketzenberg, HSP Beraterin und Andreas Kaltwasser
Termin Do 10.11.16, 19.30-21.45 h, V.-Nr. 61C6133 (für Eltern und Interessierte) VERLEGT auf den 8.11.2016
Termin Di 08.11.16, 19.30-21.45 h, V.-Nr. 61C6132 (für Eltern und Fachkräfte) Ort Neuss-Gnadental, Sekundarschule Neuss, Gnadentaler Allee 36 a - Gebühr 9,00 €
In Kooperation mit dem Edith Stein Familienforum, Verein Netzwerk Schule, Sekundarschule Neuss

Berufsorientierung: Termine bis zu den Weihnachtsferien

Jahrgang 9
25.10.16 Frau Houben zu Besuch : Klasse 9a 3.+4. Stunde; Klasse 9b 5.+6. Stunde.
27.10.16 BIZ Besuch: Klasse 9b von 8:30 - 10:30 und anschließend 9a von 10:30 - 12:30.
07.11.16 wenn nötig auch den 08.11.16: Einzelberatungsgespräche Frau Houben in der Schule
10.11.16 Elternabend "Schule aus, was dann" verpflichtend für SuS und Klassenlehrer
14.12.16 Berufsparcours Gesamtschule an der Erft
Anfang Dezember : Abgabetermin für notwendige Fahrtickets / Gesundheitszeugnis Ab 15.01.2017 Praktikum

Jährliche Fahrradkontrolle

Am Freitag, 28.10.16 kontrollieren wir wieder die Fahrräder der Schüler auf Verkehrstauglichkeit. Funktionsfähiges Licht und vorhandene Reflektoren stehen aufgrund der Jahreszeit im Vordergrund. Die Kontrolle wird in der Zeit von 7.30 Uhr bis 8.00 Uhr stattfinden.

Schüler und Schülerinnen des BTI gestalten Plakat für den Adventsbasar der Realschule

Wie wirbt man für einen Adventsbasar?
Diese Frage beschäftigte die beiden 11.Klassen der höheren Fachschule für Gestaltung am BTI (Berufskolleg für Technik und Informatik) in den letzten Wochen. Sie hatten von der Realschule Neuss-Holzheim den Auftrag zur Gestaltung eines neuen Plakats für den bevorstehenden Adventsbasar erhalten.
Mit einigen Vorgaben zum Inhalt machten sie sich an die Arbeit: Zielgruppenanalysen wurden erarbeitet und Mindmaps mit ersten Ideen entstanden. Auch die Recherche zu Fragen wie "Was gibt es schon?" und "Was passt?" durfte nicht fehlen, bevor es an die eigentliche Gestaltung des Plakats ging, das zunächst grob skizziert wurde. Bei der endgültigen Gestaltung war Vieles zu berücksichtigen: Das Plakat sollte ansprechend für die ermittelte Zielgruppe sein, auffallen, ohne zu lebhaft oder zu aufdringlich zu sein - um nur einige Punkte zu nennen, die beachtet werden mussten. Nicht zuletzt musste auch sichergestellt sein, dass alle dargestellten Elemente legal genutzt wurden. Schriften und Bilder durften nicht einfach aus dem Internet herunter geladen werden. So entstanden für viele der Entwürfe aufwändig arrangierte Fotografien, die stimmungsvoll adventliche Motive zeigten, wie zum Beispiel Kerzen, Plätzchen oder Engel.
Die Jury hatte es entsprechend schwer, eine Entscheidung zu treffen. Oliver Schoppe (stellvertretender Schulleiter des Berufskollegs), Daniela Koch (Klassenlehrerin und Bildungsgang-Leiterin der höheren Berufsfachschule für Gestaltung am BTI), Henri Tewes (Klassenlehrer einer Gestaltungsklasse), Nikolaus Kons (Schülersprecher der Realschule), Thorsten Weber (in Vertretung für die Schulleitung der Realschule) und Uschi Hackbeil (Lehrerin und Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit an der Realschule) wählten zunächst vierzehn Entwürfe aus, die sie besonders ansprachen. Nach längerer Beratung kamen vier davon in die engere Wahl. Sie waren alle gut durchdacht, ansprechend gestaltet, ohne überladen zu wirken und individuell sehr verschieden.
In Druck geht nun der Entwurf von Felix Wozny, der die Jury schließlich überzeugte. Die Vorschläge von Sarah Mausberg, einer ehemaligen Schülerin der Realschule Neuss-Holzheim, und Svenja Schug wurden besonders hervorgehoben und mit einer süßen Anerkennung prämiert. Ganz knapp hat der Entwurf von Monika Neb die süße Honorierung verfehlt.
Angeregt und finanziell unterstützt wurde diese erneute Kooperation der Realschule mit dem BTI durch den Förderverein der Realschule, dessen Kassenwart René Stadtfelder am BTI als Abteilungsleiter tätig ist. Alle beteiligten Absolventen des BTI werden für ihre Abschlussfahrt eine finanzielle Unterstützung - ein Auftrag soll ja auch honoriert werden wie "im echten Leben".

Schulhofbänke im neuen Glanz

Um kurz nach neun Uhr fährt ein PKW mit Anhänger auf den Schulhof der Realschule, beladen mit viel Holz. Genau genommen mit professionell vorbereiteten Latten aus rötlich schimmerndem Douglasien-Holz, genau auf Maß gefertigt und lasiert. Mitgebracht hat sie Carsten Bongs, Lehrer und Ausbilder am BTI im Fachbereich Gestaltung. Zusammen mit seinem Kollegen Burkhard Glasmacher und den 26 Schülerinnen und Schülern des Bildungsganges Farbtechnik und Raumgestaltung, hat er die aufwändigen Vorarbeiten geleistet. Die Kosten für das Material hat der Förderverein der Realschule übernommen, Ideengeber der Kooperationsaktion ist René Stadtfelder, Kassenwart des Fördervereins, der auch am BTI tätig ist. Die Schülerinnen und Schüler des BTI treffen kurz nach Herrn Bongs ein, krempeln die Ärmel hoch und legen los mit Akku-Schrauber und Bohrmaschine. Auch Christian Kautz - unser Hausmeister - und die Schülerinnen und Schüler des Technik-Kurses der Klasse 9 der Realschule kommen dazu und helfen tatkräftig mit. Um 13:00 Uhr ist es geschafft: Endlich sitzt man wieder schön auf unserem Schulhof! Acht Bänke laden mit neuer Sitzfläche zum Chillen ein. Ein Großteil dieser Bänke ist übrigens im Laufe der Jahre von verschiedenen Technik-Kursen gebaut worden: Die Stützen wurden aus Zement gegossen und die Holzsitzflächen ebenfalls selbst gebaut.

Schüler unserer Partnerschule aus Pskov/Russland angekommen

Mit 90 Minuten Verspätung sind heute Nacht um 0:30 Uhr die Schüler aus der Partnerschule Nr. 26 aus Pskov/Russland in Köln/Bonn gelandet. Heute Morgen steht die Projektarbeit zum Thema „Nachhaltiges Konsumverhalten“ auf dem Programm. Danach findet ein Besuch der Neusser Skihalle an. Wir wünschen den Schülerinnen und Schülern aus Pskov einen schönen und angenehmen Aufenhalt.

Am kommenden Freitag wird Herr Zezerski, Bürgermeister der Stadt Pskov, gegen 11.00 Uhr zu uns in die Schule kommen und die Schülergruppe aus Pskov begrüßen.

Alternatives Sportfest

Am 21.09 fand bei uns an der Realschule-Holzheim das „Alternative Sportfest“ statt. Hierbei handelt es sich um ein Fest, das von der Klasse 10B für die Jahrgangsstufen 5 und 6 vorbereitet wurde. Es gab mehrere Stationen wie zum Beispiel den Medizinball-Weitwurf, den Staffellauf, Weitsprung, eine Biathlonstaffel und mehr. Die Aufgabenwaren in Gruppenarbeit zu bearbeiten und ganz wichtig war uns, dass dabei Spaß und Teamarbeit im Vordergrund standen. Jede Gruppe hatte an den Stationen Punkte gesammelt, welche zum Schluss ausgewertet worden sind und bei der Siegerehrung bekannt gegeben wurden. Alle Schüler bekamen zum Schluss eine kleine Belohnung für ihre Mühe und Leistung.

Abschließend können wir sagen: Alle Schülerinnen und Schüler haben sich toll in ihren Gruppen engagiert! Es gab ideenreiche und witzige Gruppennamen und tolle „Schlachtrufe“! Es wurde fair miteinander und mit viel Einsatz um Punkte gekämpft und dabei wurden tolle (Gruppen-)Leistungen erbracht.

Theater spielen für mehr Demokratie

In den letzten Wochen fand an der Realschule in Neuss-Holzheim ein fünftägiges Theaterprojekt zum Thema Demokratie und Willkommenskultur statt, das im Rahmen des bundesweiten Projektes „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ von der Schulsozialarbeiterin Kerstin Tuitje an die Schule geholt und über das Bundesprogramm „Demokratie leben“ finanziert wurde. Den SchülerInnen der drei siebten Klassen wurden durch das theaterpädagogisch geschulte Team von „Creative Change e.V.“ aus Offenbach u.a. verschiedene Alltagsszenen mit Inhalten wie Mitbestimmung, Ausgrenzung oder den gesellschaftlichen Umgang mit der Flüchtlingsthematik vorgespielt.

Anschließend diskutierten die SchülerInnen, wie sie anstelle der Akteure gehandelt hätten. Sie konnten sich zudem selber als Schauspieler ausprobieren, indem sie die Profis ersetzten, wenn die Szenen noch einmal nach ihren eigenen Vorstellungen durchgespielt wurden. Zudem übten die Schüler in Kleingruppen, selbständig demokratische Entscheidungen zu treffen. Immer wieder lag das Augenmerk bei den verschiedenen Aktionen darauf, die Ressourcen der Kinder zu stärken, ihre Empathie zu fördern und sie zu ermutigen, als wichtige Grundlage für mehr Demokratie und weniger Ausgrenzung in der Gesellschaft. Die Projektwoche wurde mit der Aufgabe abgeschlossen, sich zu überlegen, wie man die sozialen Medien nutzen kann, um eine positive Botschaft über die in der Projektwoche gelernten Werte zu verbreiten. Diese Aufgabe wird nun u.a. im Politikunterricht der drei Klassen weitergeführt.


Die neuen Schülersprecher 2016/2017

von links: Lennart Kabowski (10a), Jana Horbach (10a), Nikolaus Kons (9b) und Elias Steffens (10b)

Austausch Rijeka

Die Gruppe der Realschule Holzheim ist gut in Rijeka angekommen. Die Gruppe wurde von Zagreb mit dem Bus abgeholt und nach Rijeka gebracht. Wir wurden von der Schulleitung Frau Kim und Herrn Anic begrüßt. Heute morgen geht es nach dem Frühstück in die Stadt, wo eine Stadtführung stattfindet. Anschließend werden wir in der Schule empfangen.

Die Schülerinnen und Schüler sind im Rahmen des Projektes "Auf den Spuren der Römer" in Rijeka auf einige Ausgrabungen und Überreste der römischer Zeit gestoßen.

Gestern hatten wir einen Tagesausflug mit einem Boot nach Krk und Cres.

Empfang unserer Schülergruppe beim Bürgermeister von Rijeka mit anschließendem Mittagessen im Rathaus.

Projektarbeit in der Partnerschule Kozala

Ehrung der Teilnehmer mit Lorbeerkräntzen nach römischen Vorbildern.

Bildergalerie >>>

Bestes Wetter beim Tag des Sportabzeichens

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen absolvierten die Schülerinnen und Schüler der Realschule heute vier Disziplinen zum Erlangen des Sportabzeichens: Sie sprinteten 50 oder 100 Meter - je nach Alter -, absolvierten Weitsprung und Schlagballwurf ebenso wie den 800- bzw. 100-Meterlauf. Alljährlich organisiert der Stadtsportverband die Veranstaltung. Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle den vielen freiwilligen Helfern, die als Prüfer die Zeiten und Weiten messen, mit großer Geduld die vielen Schülergruppen an den verschiedenen Stationen betreuen und Tipps geben, wie noch bessere Resultate erzielt werden könnten.

Nachtrag zum letzten Schuljahr:

Am Montag, den 27.06.2016 war die Klasse 6b im Naturschutzgebiet Elmpter Schwalmbruch.

Um 09.30 Uhr sind wir mit dem Bus vom Busunternehmen Schröder nach Viersen gefahren. Dort sind wir dann um ca. 12.00 Uhr im Naturschutzgebiet angekommen. Dieses ist das älteste und größte Naturschutzgebiet außer der Eifel. Nach Anweisungen von unserer Gruppenleiterin sind wir dann, ausgerüstet mit Ferngläsern und Sonstigem, losgegangen. Auf dem Weg wurde uns erklärt, dass es in diesem Naturschutzgebiet Wildschweine, Mistkäfer und Schlangen, darunter auch Giftschlangen gibt. Leider haben wir keine Schlangen oder Wildschweine gesehen, aber dafür sehr viele Mistkäfer. Wir haben gelernt, dass Mistkäfer ihre Eier in Pferdeäpfel legen, obwohl ein Reitverbot herrscht.

DER AUSSICHTSTURM Das ist der Aussichtsturm, den man hier auf dem Bild sehen kann.

Von dort oben hört man die verschiedenen Vogelarten singen. Die Gruppenleiterin konnte uns zu jedem Vogelgesang den Vogel nennen.

DAS SUMPFGEBIET Nach einer kurzen Pause sind wir dann gemeinsam zu einem Sumpf gelaufen. Unsere Gruppenleiterin hat uns erklärt, dass Sie mit Herrn Niebling (Busfahrer und Lehrer) einige Fallen aufgestellt habe. Wir konnten, ausgestattet mit einer Lupe, die Tiere in einem Glas beobachten. Außerdem haben wir viel über Lurche oder andere kleine Wassertiere gelernt.

VERBOTE IM NATURSCHUTZGEBIET Wir haben gelernt, dass man in einem Naturschutzgebiet: ° nicht rauchen darf ° nicht außerhalb der Wege gehen darf ° den Müll nicht auf den Boden werfen darf

VÖGEL Nach der Führung kamen zwei Vogelexperten, die uns über die unterschiedlichen Vogelarten aufgeklärt haben. Wie man auf dem Bild sehen kann, durften wir uns eine Baby-Eule ansehen und auch streicheln.

Außerdem durften die Schüler, die wollten, einen jungen Greifvogel auf der Hand halten.

GRILLEN Nach dem Betrachten der Vögel sind wir zu Frau und Herrn Niebling gefahren. Frau und Herr Niebling haben uns zum Grillen eingeladen, weil wir die beiden bei ihrer Trauung mit dem Lied „Ein Hoch auf uns“ überrascht haben.

Verfasser: Mounia, Luka, Anna, Aykan, Sebastian und Leon



Alljährliches Ehemaligentreffen an der Realschule Neuss-Holzheim: Immer am ersten Freitag nach den Sommerferien

Am 26.8.2016 ab 19:00 Uhr treffen sich in diesem Jahr die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Realschule Neuss-Holzheim. Mittlerweile sind es zehn Jahrgänge, die die Schule durchlaufe haben. Für Getränke ist gesorgt. Auch die Lehrer und Lehrerinnen sind herzlich eingeladen.

Premiere für den Ehrenamtspreis für Schülerinnen und Schüler der Stadt Neuss

Im Frühjahr beschloss der Stadtrat, dass Schülerinnen und Schüler, die sich ehrenamtlich im Schulalltag engagieren, eine offizielle Anerkennung erhalten sollen. Und so wurde der Ehrenamtspreis in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen. Die Verleihung der Urkunde, mit der auch ein Geldpreis von fünfzig Euro verbunden ist, fand am 9.8.2016 bei Bürgermeister Reiner Breuer statt.
Es freut uns besonders, dass unter den zehn Preisträgerinnen und -trägern, mit Lene Hagen (ehemalige 10b) eine Schülerin der Realschule Neuss-Holzheim geehrt wurde.
Sie hat in vielfältiger Weise mit dazu beigetragen, dass unsere Schule ein Ort ist, an dem man sich wohlfühlen kann:
Lene war Klassenpatin, Streitschlichterin, langjährige Klassensprecherin der 10b, engagiert im Planungskomitee zur Abschlussfeier ihres Jahrgangs, in der Schülervertretung und auch als Schulsanitäterin. Auch über den Handball - ihren Lieblingssport - hat sie in AGs für jüngere Schülerinnen und Schüler, Schiedsrichtertätigkeit bei Turnieren und beim Quirinuscup großes Engagement gezeigt. Mit ihrer freundlichen Art hat sie sich eigentlich immer da eingebracht, wo es gerade notwendig war.

Aktuelles

Unsere Schule

Für Eltern

für Schüler

Für Lehrer


Die Tel.-Nummer gegen Kummer:
0800 111 0333 vom Handy 116 111
Internetseite für Mädchen in Notsituationen
www.maedchenhaus-onlineberatung.de




http://www.schule-ohne-rassismus.org/startseite/

http://www.facebook.com/RealschuleHolzheim

Aktuelle Werte "unserer" Solaranlage


Unsere Kooperationspartner:

Wir werden in unseren Projekten unterstützt von:




edit navi

Blix theme adapted by David Gilbert, powered by PmWiki